Ausgeglichendes Wochenende für unsere Seniorenteams

Überraschung in Rhade!

SSV Rhade – Vikt. Heiden II – 0:3 (0:0)

Für eine kleine Überraschung sorgte unsere “Zwote” am gestrigen Sonntag am Dahlemkmap in Rhade. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte schlug das Leder in den zweiten 45 Minuten gleich drei mal im Rhader Tor ein. Der Sieg ging dank einer starken zweiten Hälfte auch in der Höhe vollkommen in Ordnung. Unsere Torschützen hießen: Tore: 0:1 Ken Kirchhoff (53.), 0:2 Hassimiou Barry (67.), 0:3 Simon Schmelting (73.).

Keine Punkte in Ostwestfalen

„Wir haben nicht gezeigt, dass wir unbedingt gewinnen wollten“, stellte Viktoria-Coach Harald Katemann nach Spielschluss fest. Und was seine Spieler boten, war in der Tat eine klägliche Vorstellung. Kaum einmal konnten Tim Gollenia und Co. ihre Gefährlichkeit unter Beweis stellen. Die Zahl der Chancen war an einer Hand abzuzählen, zu wenig für die Aussicht auf eine Punktgewinn. Lediglich Daniel Seyer, dessen Schuss aus der Distanz am Torgiebel der Hausherren vorbeistrich (29.), oder Philipp Wiesmann, dessen viel zu schwacher Flachschuss eine sicher Beute des SVS-Schnappers wurde (38.), waren kurzzeitige Lichtblicke. Ansonsten gab es viel Leerlauf im Heidener Spiel. Die langen Bälle, mit der die Viktoria Spexard zu überraschen versuchte, wurden leicht abgefangen. Mittelfeldspiel fand während der gesamten Begegnung kaum statt. Auch die nötige Aggressivität ließen die Schwarz-Weißen vermissen, Grundtugenden, ohne die ein Erfolg nur schwerlich zu erzielen ist. Auch die Hausherren konnten im ersten Durchgang kein Kapital vorweisen.

Das änderte sich nach dem Wiederanpfiff. Nach einer Flanke von rechts stand Lukas Krause am zweiter Pfosten völlig blank und schob zur 1:0-Führung ein (52.). Dem vorentscheidenden 2:0 ging ein Fernschuss von Kunde voraus, den Viktoria-Keeper Tobias Terlau an die Latte lenkte. Von dort sprang das Leder zu Justin Kemper, der vollstreckte (62.). Auch beim 3:0 stand Terlau im Fokus. Sein abgewehrter Schuss kam zu Drücker, der traf. (86.)

Quelle: BZ

Souveräner Dreier gegen Altendorf

Vikt. Heiden III – SV Altendorf Ulfkotte II – 4:0 (4:0)

Unsere Dritte hatte am Sonntag beim Heimspiel gegen Altendorf eine Halbzeit lang das Zepter in die Hand genommen und konnte sich somit einen souveränen Dreier Zuhause sichern. Unsere Tourschützen: Christian Zipfel (8.), Christoph Püttmann (12.), und Stephan Möllmann (20. und 28.).

Torfestival ohne Happy End!

Vikt. Heiden IV – SV Burlo III – 4:9 (0:6)

Eine Halbzeit zum vergessen gab es am Sonntag für unsere vierte Mannschaft. Bereits nach den ersten 45 Minuten lag man gegen das Tabellenschlusslicht SV Burlo III mit 0:6 hinten. Die Ansage der Trainer in der Halbzeit zeigte zwar Wirkung, sodass man eine tolle Moral zeigte, diese reichte aber nicht um das Ruder noch einmal herum zu reißen. Am Ende hieß es dann 4:9 für die Gäste aus Burlo.