Erste macht Klassenerhalt perfekt – 4. Mannschaft baut Siegesserie weiter aus

Tus Hiltrup – Viktoria Heiden – 2:3 (0:2)

Gestern machte unsere erste Mannschaft zwei Spieltage vor Schluss den Klassenerhalt in der Westfalenliga perfekt.
Die Mannschaft um Harald Katemann legte los wie der Feuerwerhr. In der ersten Spielminute traf Ferdi Möllmann bereits zum 1:0 für die Gäste. Nicht mal drei Minuten später erhöhte Phillip Risthaus bereits in der vierten Spielminute auf 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Halbzeitpause.

Nach Wiederanpfiff konnte Ferdi Möllmann nach 13 Spielminuten in Minute 58. auf 3:0 stellen. Damit war der Drops gegessen? Nix da!

Fünf Minuten nach dem vermeidlich entscheidenen Treffer verkürzte Hiltrup auf 1:3. Kurz vor Schluss machte es ein Heidener nochmal wieder spannend. In der 84. Spielminute traf Patrick Janert ins eigene Tor.

Der entscheidene Dreier konnte aber über die Zeit gerettet werden. Mit diesen drei wichtigen Punkten konnte man den Klassenerhalt zwei Spieltage vor Schluss endgültig klar machen.

 

SC Reken III – Viktoria Heiden II – 2:1 (1:1)

Bereits am Freitag spielte unsere “Zwote” in Reken. Die junge Truppe um Carsten Lorenz konnte sich nicht belohnen.
Nach sechs Minuten erzielte Dominik Hussmann das 1:0 für die Gäste. Bereits zwei Minuten später fiel bereits der Ausgleich. Kurz vor der Halbzeit dezemierte sich der SC Reken, sodass unsere Truppe über 45 Minuten in Überzahl spielten. Leider lief es alles andere als in die richtige Richtung. Kurz nach Wiederanpfiff in der 48. Spielminute gelang den Hausherren die Führung zum 2:1. Der jungen Truppe fiel allerdings kein adäquates Mittel gegen cleverspielende Rekener ein. So musste man sich mit 2:1 geschlagen geben.

 

Viktoria Heiden III – SuS Hervest Dorsten II – 3:2 (0:1)

Am gestrigen Feiertag gelang auch unserer Dritten ein Sieg im Heimspiel gegen die zweite Mannschaft aus Hervest Dorsten. Die personell eng besetzte Mannschaft kämpfte sich nach einem Rückstand eindrucksvoll zurück. In der 32. Spielminute gingen die Hausherren mit 1:0 in Führung.

In der zweiten Halbzeit war dann die Zeit des Mario Schäpers. Er drehte das Spiel innerhalb von acht Minuten mit einem Hattrick zum 3:1 zugunsten unserer Truppe. Die Gäste kamen zwar noch einmal ran in der 73. Spielminute, konnten aber nur noch auf 3:2 verkürzen.

 

Viktoria Heiden IV – SSV Rhade II – 4:2 (1:2)

Nach dem man die letzten drei Spiele gegen Marbeck, Borken und Velen allsamt für sich entscheiden konnte trat man am Freitag durchaus selbstbewusst gegen die zweite Mannschaft vom SSV Rhade auf.

Es dauerte auch nicht lang bis der erste Treffer fiel. Adrian Jung machte in der zehnten Spielminute das 1:0 für die Hausherren. Zehn Minuten vor der Halbzeit zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt für die Gäste – dies sollte nicht die letzten Situation sein in der der Schiedsrichter im Mittelpunkt steht. Nur fünf Minuten später war die Partie gedreht und der SSV Rhade lag mit 2:1 vorne. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Halbzeitpause. Bis zur 70. Spielminute passierte nicht viel, das meiste spielte sich im Mittelfeld ab. Dann sollte es aber turbolent werden. In der 70. Spielminute bekamen unsere Hausherren einen Freistoß zugesprochen, Nico Flegel sollte ausführen. Mit einem strammen Schuss ins Torwarteck flog der Ball ins Tor, landete aber eindeutig hinter dem Tor. Der Aufschrei der Hausherren war groß, “der ist durchs Netz gegangen”, riefen sie alle. Der Schiedsrichter war sich im ersten Moment nicht sicher und musste das Netz überprüfen. Da es wirklich ein Loch im Netz gab, gab er schließlich auch das Tor.

Nach einem Eckstoß in der 82. Spielminute trafen die Gäste ins eigene Tor zur Führung für die Hausherren, da war die Führung wieder auf der Seite der Hausherren. Mit dem Schlusspfiff gelang unserer Truppe noch ein Konter der von Kahlid Al Rubaye eiskalt versenkt wurde.

Damit war der vierte Sieg aus den letzten vier Spielen in Stein gemeißelt. Trainer Maik D.-Artmann nach dem Spiel: “Man sieht welch tolle Entwicklung die Truppe gemacht hat”.