Durchaus erfolgreiches Wochenende für die Senioren!

Viktoria Heiden I – TuS Altenberge – 3:2 (2:1)

Für den Coach war es im vierten Spiel sein erster dreifacher Punktgewinn mit seinem neuen Klub. Matchwinner war Viktoria-Offensivkraft Bernd Oenning, der seine Saisontreffer vier und fünf erzielte. Bemerkenswert aber war die Leistung der gesamten Gastgeber-Elf, die von Beginn so engagiert und bissig zu Werke ging, als hätte ihr Bennning kurz vor dem Anpfiff noch ein rohes Stück Fleisch serviert.

doppelter Torschütze Bernd Oenning

doppelter Torschütze Bernd Oenning

Heiden störte die Gäste bereits im Spielaufbau und ließ sie so gar nicht erst in Tornähe kommen. Und die Viktoria hatte beim Führungstreffer Glück, dass Felix Risau einen Schuss von Timo Gremme so unglücklich abfälschte, dass der Ball über TuS-Schnapper Marc Wenning-Künne hinweg den Weg ins Netz fand (16.). Nur drei Minuten später stand Oenning goldrichtig, als er eine Hereingabe von Malte Gremme aus sechs Metern zum 2:0 veredelte. Die Viktoria hatte verunsicherten Altenbergern den Kopf verdreht, Heidens Schlussmann Tobias Terlau, den Benning auch am nächsten Sonntag für Ive Burkhardt eine Bewährungschance geben will, musste sich lange mit Dehnübungen warmhalten, ehe er nach 34 Minuten eiskalt erwischt wurde. Altenberges Torjäger Malte Greshake hatte aus 18 Metern scharf und platziert abgezogen – und damit die Spannung in diese Partie zurückgeholt. Die schien nach dem 3:1 durch Oenning, den das gestrige Geburtstagskind Benedikt Hussmann (26 Jahre) bedient hatte, wieder dahin (53.). Zumal Heidens Defensivabteilung sachlich die auf sie zukommenden Aufgaben abarbeitete.

Nichts deutete also auf eine Zitterpartie in der Schlussphase hin – bis Terlau durch den Strafraum irrte und Greshake unbedrängt den erneuten Anschluss ermöglichte (83.). So entwickelten sich die letzten Minuten noch zu einer gefühlten Stunde für Heiden, das schließlich aber die Arme hochreißen konnten. Diesmal gab’s nicht nur Lob, sondern auch wichtige Punkte.

Quelle Bild und Text: BZ online

 

Vikt. Heiden II – SV SW Lembeck II 0:0 (0:0)

Mehr Gleichstand geht nicht! Nicht nur in der Tabelle ist man Punktgleich, lediglich das bessere Torverhältnis lässt unsere “Zwote” vor den Lembeckern stehen.
So hat man auch am vergangenen Sonntag die Punkte geteilt!

Beide Mannschaften hatten ihre Möglichkeiten, ein Treffer wollte aber auf dem Heidener Kunstrasenplatz nicht fallen. Viktoria-Trainer Carsten Lorenz: „Am Ende war es auf jeden Fall ein gerechtes Ergebnis.“

 

SV Burlo II – FC Vikt. Heiden III – 1:3 (1:0)

In Burlo musste unsere dritte ran! Bei kaltem und fiesem Wetter tat sich die Mannschaft in der ersten Halbzeit doch schwerer als vielleicht am Anfang vermutet. Es dauerte bis zur 48. Minute bis man den Führungstreffer der Hausherren aus der 4. Spielminute ausglich! In der 62. Minute legte Khalid seinen zweiten Treffer am Tag nach, nachdem er für den Ausgleich gesorgt hatte. Daniel Gr. Vorholt machte dan “den Deckel drauf” und besorgte das Endergebnis in der 73. Spielminute zum 1:3! Ein verdienter Sieg, der den Jungs weiter die Tabellenführung beschert!

 

Eintracht Erle II – Vikt. Heiden IV – 1:0 (0:0)

Bereits am Freitag war unsere vierte Mannschaft im Einsatz, man musste auswärts bei der Eintracht aus Erle ran. Man spielte eine solide Partie, in der man auch die ein oder andere Torchance hatte. Leider verlief die Partie ähnlich wie die ein oder andere Partie in der Hinrunde, gutes Spiel gemacht, sich leider nicht mit Punkten belohnt. In der 71. Spielminute gelang den Hausherren der Treffer des Tages.